Pop-Barometer ESC 2014: Rumänien

esc2014_miracle

In Kopenhagen wird es sehr pathetisch-balladig zugehen, so dass wir uns über jeden poppigen Beitrag freuen. Ziemlich poptastisch geht das rumänische Duo Paula Seling & Ovi im zweiten Semi-Finale (8. Mai, ab 21 Uhr beim Public Viewing in der Mumu) ins Rennen, um den Überraschungserfolg aus Oslo 2010 zu wiederholen. Im Siegerjahr von Lena landeten die beiden mit dem Song “Playing With Fire” (Video) auf einem überraschenden dritten Platz.

Ähnlich abwechslungsreich und catchy ist auch der 2014er Beitrag “Miracle” geraten, der gemäß dem zu erwarteten Song-Umfeld ruhig anfängt, sich dann im Refrain jedoch zu einem veritablen Poptastic-Dancefloor-Burner als Mischung aus High School Musical und David Guetta steigert – inklusive eines beeindruckenden 18-sekündigen Schreis von Paula, die sicherlich die hübscheste aller Jahrgangs-Damen ist:

Auffällig in der Vorentscheids-Performance: keine Tänzer, sehr kleine Fernsehstudiobühne mit mäßiger Präsenz. Wir hoffen, dass sich das in Kopenhagen noch zum Besseren regelt.

Das offizielle Video arbeitet natürlich mit der (besseren) Studio-Aufnahme – und zwei hervorragenden Tänzern. Und einer Regenperformance, die wir uns gut als Nachfolger der Jedward-Dusche von 2012 vorstellen könnten.

Amazing. Wir drücken Paula und Ovi die Daumen!

Am Samstag, dem 3.5. feiern wir das große POPTASTIC ESC-Special! Alle Pophits aus dem aktuellen und den vergangenen Eurovision Song Contests nationalen Vorentscheiden findet ihr in unserer Playliste bei Spotify: