Poptastisch! Cascada fährt für uns nach Malmö.

cascada

Was für ein hochdramatischer Vorentscheid, welch Emotionen, welch Erleichterung. Das die grundauthentische Natalie H. aus Bonn alias Cascada als Gewinnerin des Wettsingens in Hannover Deutschland im Mai beim Eurovision Song Contest in Malmö vertreten wird, sollte inzwischen bei allen gesackt sein. POPTASTIC ist da sehr froh drüber (übrigens auch über die tolle Platzierung der Blitzkids!), wundert sich aber über die seltsamen Reaktionen. Was ist passiert?

  • Etablierte Medien wie die FAZ haben gestern wie erwartet leicht von oben herab kommentiert und sich natürlich darauf konzentriert, dass der Siegertitel “Glorious” doch arg nach dem Vorjahressiegersong von Loreen klänge: “Elevated”. Leider hat den Hobbyjournalisten der Qualitätspresse keiner verraten, dass “Elevated” der (furchtbare) Beitrag von Nica & Joe war und der 2012er ESC-Gewinner “Euphoria” betitelt war. Kann man also ignorieren.
    faz_malmoe
  • Die lokale Monopolpresse vom Kölner Stadtanzeiger (oder wie die Fußballfans in der Region sagen: Stadtanzünder) hatten ebenfalls einen schlecht gelaunten Redakteur abgestellt, der sich gar am Live-Ticker versuchen durfte. Dabei handelt es sich um eine inflationär angewandte Form des “hochwertigen” Journalismus zur massiven Manipulation von Klickzahlen. Der war ganz außer sich, dass seine Lieblinge von der bajuwarischen Bläserfront, die doch von allen Deutschen so dringend gewollt seien, sich wegen der undemokratischen Jury-Wertung nicht durchsetzen konnten. Armes Mäuschen. Wer nachlesen will, hier entlang.

Jetzt mal für Doofe (hallo FAZ, hallo KSta):

  1. Beim Radio-Voting durfte man einmal pro Sender mit seiner E-Mail-Adresse abstimmen. Es gab 9 Sender. Macht 9 Stimmen pro engagiertem Wähler. Der ein oder andere mag ja noch mehr E-Mail-Adressen rumliegen haben, das potenziert sich sehr schnell – und erklärt noch viel schneller, warum eine obskure Ska-Bläser-Irgendwas-Kombo aus Bayern mit einer offensichtlich clever aktivierten lokalen Fanbase die komplette Abstimmung an sich gerissen hat. Oder glaubt ernsthaft irgendwer, dass Berliner Fritz-Hörer in solchen Massen dafür stimmen würden?
  2. Mit dem bisher angewandten Abstimmungsmodus (=TV-Televoting only) hätte Cascada auch gewonnen.
  3. Alles ist Geschmackssache.

Wir freuen uns, dass ein POPTASTIC-Hit gewonnen hat, über die neu gewonnene Popularität der Blitzkids, von Ben Ivory und Betty Dittrich. Über Anke Engelke und auf den Mai.