Save The Vinyl – Happy Record Store Day!

Record Store Day Logo

Hurra, heute feiern wir wieder Record Store Day! Seit 2007 soll der dritte Samstag im April unabhängige Plattenläden mit Unmassen (2012er Liste UK/US) ziemlich besonderer Vinyl-Pressungen unterstützen. Verständlicherweise ist Pop im Sinne von Poptastic eher rar gesät, Indie und Altes neu aufgelegt (Oh hey, die Soundtracks von “Pretty In Pink” und dem “Breakfast Club” sind dabei) dominieren. Wir haben uns trotzdem durchgewühlt und präsentieren euch an dieser Stelle fünf aufregende Pop-Beiträge. Lasst euch überraschen!

1.
Florence + The Machine haben ihr fantastisches “Shake It Out” von The Weeknd remixen lasen, einem jungen R&B-Künstler aus Kanada, der im letzten Jahr mit drei kostenlosen Mixtapes einen unglaublichen Buzz entfacht hat. Und womit? Mit Recht!

2.
Der 94er Pop-Evergreen “Always” von Erasure profitiert dieses Jahr von einer eindringlichen Neuinterpretation durch Xiu Xiu, einen kalifornischen Avantgarde-Künstler, der übrigens auch sonst ziemlich prima Musik und Kunst macht.

3.
Little Boots (bei uns gern und viel zu Gast) mäandert ja schon immer zwischen Pop und Electro. Für den Record Store Day 2012 hat sie sich Tensnake für den Remix von “Every Night I Say A Prayer” an Land gezogen (kostenloser Download unten im Widget). Tensnake ist einer der Durchstarter im Technohouse-Bereich des letzten Jahres, sein Mix ist eine wunderbar tanzorientiere Hommage an die 80er. Veröffentlicht übrigens sensationellerweise auf Trax Records, das Mitte der 80er Housemusik (mit-)erfunden hat.

4.
Unter dem Pseudonym “Daphni” (nein, nicht Daphne) hat Caribou (Sommerhit 2010 mit “Sun“) die letzte Hot Chip-Single durch den Mixer gezogen. Funky!

5.
Last but not least: Belle and Sebastian veröffentlichen die hübsche Single “Crash” zum Record Store Day auf geheiligtem Vinyl. Das Video ist wirklich zuckersüß (der Song auch):