Unser Star für Baku (4): Was sagt die POPTASTIC-Tabelle?

Kurz mal nachsehen, wie es inzwischen um den POP bei “Unser Star für Baku” so steht.

  • Sebastian singt wieder einen seiner eigenen Songs. Also Punkt für Kuschelrock.
  • Katja mit “The 59 Sound” von The Gaslight Anthem. Nie gehört, nie vermisst. Punkt für Kuschelrock.
  • Céline performt von Joss Stone “Right To Be Wrong”. Joss ist ja nun eher Soul. Kuschelrocksoul.
  • Umut ist nicht Adele, ist nicht “Someone Like You”, ist nicht Pop. Been there, heard that. Das war nix bzw. Kuschelrock.
  • Shelly mit “Waterfalls” (TLC). Da freut man sich ja fast die Klingel ans Knie nach dem Schubidu bist jetzt. Leider ist es nur ein klitzekleines Bißchen mehr Schubidu als die anderen bisher. Gnadenpunkt für Pop.
  • Ornella singt Nelly Furtado. Leider was ruhiges. Nice “Try”. Punkt für Kuschelrock.
  • Yana, wir lieben dich! “Titanium” von Sia (quasi mit ohne David Guetta) und das war ziemlich gut! Fetter Punkt für den Pop.
  • Roman singt “Drops Of Jupiter” von Train als niedliche Rockpop-Nummer ohne Mütze. OHNE MÜTZE!!11elf! – das ist fast wie Windmaschine bei Schlagersängerinnen aus Schweden. Deswegen Punkt für den Pop.

Endstand: 
Pop: 3 vs Kuschelrock: 7

Da ist ja wohl noch Luft nach oben. Was die realen Platzierungen angeht, sind wir jetzt von der Willkür der Blitztabelle abhängig. Fingers crossed für Roman und Yana!