Back for good? Die neue Scissor Sisters “Shady Love”

Eins muss man den Scherenschwestern lassen: Nach dem leider kommerziell überschaubaren Erfolg des von Stuart Price produzierten Abums “Night Work” haben sie sich für die nächste LP nicht mit einem der 2011er Hitgaranten eingelassen, sondern gehen weiter ungewöhnliche Wege.

Wobei es jetzt nicht wahnsinnig abgedreht ist, sich mit Boyz Noise aus Deutschland einen der angesagtesten Electro-Produzenten zu krallen oder auf sich auf der ersten Single von einem kommenden Rap-Superstar wie Azealia Banks co-produzieren und mit Vocals versorgen zu lassen. Azealia Banks, die in unserem POPTASTIC-Überblick für die Sound-Of-2012-Liste der BBC als Dritte durchs Ziel kam!

Das Ergebnis überrascht und klingt so gar nicht nach den Scissor Sisters, die wir kennen und lieben. Beim ersten Mal. Beim zweiten bis fünfzehnten Mal hört mans dann doch raus und kann! nicht! aufhören! zu zappeln! Großes Kino!