Die wilde Wilde macht auf East 17

An diesem Video von Kim Wilde ist so einiges falsch:

  • Zuvordererst: Das eher lahme (lies: unnötige) Cover des East17-Smashs “It’s Alright” an sich
  • Plastische Chirurgie
  • Ist Mark Spoon hinten rechts als Keyboarder von den Toten auferstanden?
  • Warum diese riesige Fabrikhalle?
  • Was hat der Drummer genommen?*

* Keine Sorge, der ist immer so. Oder nimmt was auch immer immer. Letztens zum Beispiel noch beim Edita Abdieski-Konzert im Prime Club Luxor in Köln.