POP25 – Die Plätze 50 bis 26

Die POP25 spielen wir für euch ab 1.30Uhr am Samstag. Deswegen dann auch keine Musikwunschzettel, sonst gibt’s nur Tränen 😉

Und so haben wir ausgewertet: Die Top5 aus jedem Jahr schaffen es in die POP25, wo sie dann untereinander anhand der erreichten Prozente in ihrem Jahr sortiert wurden. Die Plätze 50 bis 26 bestehen entsprechend aus den 5 Songs pro Jahr, die weniger Stimmen bekamen und wurden ebenfalls anhand der Prozente in ihrem Jahr sortiert.

Das heißt jetzt nicht, dass ihr die Songs, die es nicht geschafft haben, am Samstag gar nicht hören werdet – nur eben nicht im POP25-Countdown (der übrigens eine überraschende Nummer 1 hat).

50. Kate Nash – Foundations (2007)
49. Kate Ryan – Ella elle l’a (2008)
48. Bananarama – Look on the floor (2005)
47. Kate Ryan – Voyage Voyage (2007)
46. September – Satellites (2005)
45. Mark Ronson feat. Amy Winehouse – Valerie (2008)
44. Kylie – Giving you up (2005)
44. Shakira & Alejandro Sanz – La Tortura (2005)
42. Gwen Stefani – The Sweet Escape (2007)
41. Monrose – Shame (2006)
40. Mika – Grace Kelly (2007)
39. Queensberry – Too young (2009)
38. Beyoncé & Shakira – Beautiful Liar (2007)
37. Beyoncé – Single Ladies (2009)
37. Black Eyed Peas – I gotta feeling (2009)
35. Kylie – Wow (2008)
35. Shakira – Hips don’t lie (2006)
33. The Gossip – Heavy cross (2009)
32. Black Eyed Peas – Don’t phunk with my heart (2005)
31. Marie Serneholt – That’s the way my heart goes (2006)
30. No Angels – One Life (2009)
29. Madonna – Jump (2006)
28. Pussycat Dolls – I don’t need a man (2006)
26. Alphabeat – Fascination (2008)
26. Pussycat Dolls – When I grow up (2008)

3 thoughts on “POP25 – Die Plätze 50 bis 26”

  1. … aber EGO von den Saturdays oder ABOUT A GIRL von den Sugababes wird es vor 01:30 doch bestimmt mal geben, oder ??? LG.

Comments are closed.