Jeanette mit neuem Sound am Start

Sehr international wirkt unsere gute Jeanette aufeinmal. Kein Wunder, ihr neuer Song “Undress to the beat” stammt von den gleichen Produzenten, die auch 80er Jahre Ikone Cyndi Lauper mit “Into the nightlife” letztes Jahr wieder ins Gespräch brachten. Mit Sicherheit das Beste, was uns Frau Biedermann bisher geboten hat!

Hier der Link!

“The Saturdays” für den guten Zweck

Die UK-Girlband The Saturdays hat für den Red Noise Day ihre eigene Version des Depeche Mode Klassikers “Just can’t get enough” aufgenommen. Wie man den Song findet ist egal, ist ja für ‘nen guten Zweck. Für ihre erste UK Nr. 1 wirds aber wohl allemal reichen.

ESC News (2): Alex C. feat. Oscar Loya for Germany

Letztes Jahr hat Alex Christensen noch rumgemault, die No Angles seien steinalt, untalentiert und viel zu unbekannt im Ausland, um den Eurovision Song Contest  zu gewinnen. Nun kann er dieses Jahr selbst beweisen, dass er die ultimative Formel für den ESC-Sieg entwickelt hat. Denn gemeinsam mit dem bisher völlig unbekannten(!!) Make-Up-Artist Oscar Loya und dem Swing-Song “Miss kiss kiss bang” wird Alex C. (42!!) dieses Jahr Deutschland vertreten. Hä, wie jetzt? Zu unbekannt, zu alt? Dann kann man wohl nur noch auf das Talent von Oscar Loya setzen. Auf seiner Homepage sieht und hört man bisher jedenfalls nichts. Bei der Echo-Verleihung am 21. Februar wird der Song zum ersten mal präsentiert. Hoffentlich nicht so “porno” wie sein letzter weltweiter Hit “Liebe zu dritt”. P.S.: Was macht eigentlich Y-Ass?